ADHS

Datum 11.09.2012 17:04 | Thema: Aktuelles

ADHS

Positive Wirkung bei ADHS durch Omega-3-reiche Ernährung
In zwei Studien konnte bei insgesamt 150 Kindern, die unter ADHS litten, ein erheblicher Mangel an Omega-3 festgestellt werden. Wurde dieser Mangel durch eine Nahrungsergänzung behoben, stellten sich sehr positive Wirkungen ein: Während nur sechs Prozent der Kinder ohne Omega-3-Zusatzernährung am Ende der Studie eine Verbesserung zeigten, waren es mit Omega-3 ganze 44 Prozent. Die Kinder wurden als nicht mehr auffällig eingestuft, und die Wirkung hielt über die Dauer der dreimonatigen Omega-3-Zusatzgabe hinaus an.


Zusätzliche Omega-3-Leinöl-Aufnahme wird empfohlen
Angesichts dieses Forschungsergebnisses verwundert es nicht, dass Ernährungswissenschaftler eine zusätzliche Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren bei ADHS und verwandten Störungen empfehlen. Nur ein Esslöffel Leinöl pro Tag reicht dabei aus, um den normalen Bedarf zu decken, zwei Esslöffel befriedigen den erhöhten Bedarf.




Dieser Artikel stammt von Kochschule - Ernährungsberatung - Öle - Salze - Live Your Food - Beate Gaschler Tiefenbronn
https://www.liveyourfood.de

Die URL für diese Story ist:
https://www.liveyourfood.de/article.php?storyid=7&topicid=1